Salon Breite Gasse

Führung in Zeiten von Corona – Nachlese zum virtuellen Frühstücks-Salon am 20.10. 2020

Am 20.10. war es wieder einmal so weit. Schon zum 3. Mal in diesem ungewöhnlichen Jahr öffneten ich und meine Kollegin Mag.a Gerhild Deutinger unseren Frühstücks-Salon.

Diesmal stand das Thema Führung auf der Agenda. Wir wollten wissen, wie Corona Anforderungen an Führung und Führungskräfte verändert hat und was davon bleiben wird. Dazu hatten wir drei hochkarätige Gäste aus drei sehr unterschiedlichen Organisationen eingeladen: Anja Graf (Magna International), Karmen Frena (AMS NÖ), Maria Eckl-Jürgens (Licht für die Welt).

Drei Punkte sind uns Veranstalterinnen besonders aufgefallen:

  • Agilität ist plötzlich das Normalste der Welt: Während wir gefühlt Jahre damit verbracht haben diese Konzepte mit Organisationen zu diskutieren und nicht sicher waren, ob es jemals gelingen wird: Jetzt ist es einfach da. Das Wort „agil“ kam gar nicht vor, gleichzeitig wurde ständig von agiler Praxis berichtet. Uns kam vor, dass es den Organisationen noch gar nicht bewusst ist, dass hier Disruption stattgefunden hat.
  • Kommunikationsanforderungen an Führungskräfte steigen: Auch in Zukunft wird über verschiedene Kanäle kommuniziert werden (online/offline). Als Führungskraft muss ich entscheiden, welches Thema am besten über welchen Kanal kommuniziert wird. Online Kommunikation erfordert außerdem eine höhere Präzision, um Missverständnisse zu vermeiden.
  • Selbstfürsorge und Achtsamkeit rücken noch mehr in den Mittelpunkt: Flexibilisierung und Home Office bringen eine schlechtere Trennung von Privat und Beruf mit sich (= Entgrenzung). Ein achtsamer Umgang mit den eigenen Ressourcen wird damit noch wichtiger, genauso wie Rituale zur Abgrenzung. Führungskräfte tragen hier Verantwortung für sich selbst, aber auch für das Team. Auch für Organisationen werden sich hier neue Fragestellungen auftun, wenn es darum geht die Vorteile dieser neuen Art zu arbeiten zu nutzen. (z.B. in Bezug auf das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie). Hierzu möchten wir auch in unserem nächsten Frühstücks-Salon am 27.11. anknüpfen, wo es um das Thema Vereinbarkeit und die Rolle von Organisationen geht.

Eine detaillierte Nachlese finden Sie hier: Nachbericht 20.10.2020

 

Weitere interessante Beiträge

Update zum Start in die Herbstsaison

Blog

Frühstücks-Salon (Thema „Unconscious Bias“)

Podcast